Mein leben in irland - ll.m. 2018


Sommer in Dublin - 7 Monate in Irland


Hallo Ihr Lieben!

 

Entschuldigt bitte meine lange Pause vom Bloggen! Die letzten Monate waren einfach vollgepackt mit Uni, Jobsuche, Reisen nach Deutschland, Arbeit und und und... Nebenbei habe ich natürlich auch versucht so viel wie möglich von Irland zu sehen!

 

Einige von euch wissen ja sicher, wie schwierig die Jobsuche für mich in Irland war. Ich hätte bevor ich nach Irland gekommen bin niemals gerechnet, da ich in Deutschland noch nie Probleme hatte einen Job zu finden. Ich dachte wirklich nicht, dass es in Irland so viel schwieriger werden würde.

Die Jobsuche war wirklich in den letzten Monaten meine größte Beschäftigung, insbesondere weil Dublin oder auch Irland generell super teuer sind und meine Ersparnisse für dieses Jahr langsam zuende gegangen sind. Nachdem ich auch Anfang des Sommers immer noch nichts gefunden hatte, habe ich wirklich mit dem Gedanken gespielt zurück nach Deutschland zu gehen und für die 2 Tage Uni die Woche mit dem Flieger zu pendeln, da dies immer noch günstiger gewesen wäre, als hier zu wohnen (ob ihr es glaubt oder nicht!). Die Mietpreise in Dublin sind in den letzten Jahren gigantisch gestiegen und ich bezahle bereits für mein kleines Zimmer 500€ Miete pro Monat. Und das ist noch nicht einmal besonders teuer für Dublin, denn generell zahlt man in der Innenstadt schon mal bis zu 800€ für ein Einzelzimmer, auch schon für Gemeinschaftszimmer zahlt man hier 400€ bis 500€! Aber auch Essen gehen und Lebensmittel an sich sind hier teurer als in Deutschland...

 

Pub in Kilkenny
Pub in Kilkenny

Nachdem ich es dann irgendwann fast aufgegeben hatte nach Jobs zu suchen, die etwas mit Jura zu tun hatten, habe ich einfach einen Kellnerjob angefangen und nebenbei weiter Bewerbungen geschrieben. Man muss dazu sagen, dass man, gerade als Deutscher, kein Problem hat einen Vollzeitjob zu finden. Da hier sehr viele große internationale Firmen ihren Hauptsitz haben, gibt es viele Stellen für deutschsprachige Arbeitnehmer. Allerdings sind diese Jobs eigentlich immer Vollzeitjobs.

Es ist unheimlich schwierig als Student einen Teilzeitjob zu finden (Minijobs gibt es hier überhaupt nicht). Ich dachte wirklich zunächst, dass ich noch nicht mal einen Job in einem Geschäft oder Restaurant finde, weil ich Ausländerin bin. Allerdings habe ich dann mit einigen Iren gesprochen und wirklich jeder sagte mir, wie schwierig es sei eine Teilzeitstelle zu bekommen. Nachdem ich dann mit meinem Kellnerjob angefangen hatte, wusste ich auch wieso. Schon in dem Restaurant wo ich gearbeitet habe, haben am Tag 10 Leute ihren Lebenslauf abgegeben um sich zu bewerben. 

 

Jedenfalls hatte ich dann am Ende doch einige Bewerbungsgespräche und auch einige Jobangebote, unter anderem ein Job für einen großen Internetkonzern gewesen wäre oder in einer der größten Kanzleien Irlands als Paralegal. Allerdings wären diese Jobs Vollzeit gewesen und ich habe dann doch mit Blick auf das kommende Semester abgesagt. Schlecht habe ich mich gefühlt, als ich eine Teilzeitstelle abgesagt hab, die quasi extra auf meine Nachfrage anfang des Jahres in einem Unternehmen geschaffen wurde. Irgendwie hatte ich kein gutes Gefühl dabei, es hatte sich nicht richtig angefühlt die Stelle anzunehmen (und am Ende ist jetzt auch alles gut). Ich habe dann als Research Assistant an meiner Uni eine Stelle für ein Umweltrechtprojekt für die EU bekommen.

mehr lesen 0 Kommentare

Tagestour zum Rock of Cashel, Blarney Castle & Cork


rOCK OF CASHEL

Rock of Cashel
Rock of Cashel
mehr lesen 0 Kommentare

Irland - Ausflug zu den Cliffs of Moher


Cliffs of moher - must do in irland!

Irland Travel Tipps Cliffs of Moher Must see ireland top
Ireland - Cliffs of Moher
mehr lesen 1 Kommentare

Studium in Irland - Vlog #1


Hallo Ihr :)

 

Hier gibt es mein erstes Video aus Dublin!

0 Kommentare

Dublin - Wicklow Mountains, Ausflug zum Hellfire Club


Hellfire Club Dublin Sehenswürdigkeiten Wicklow Mountains dublin for free
Hellfire Club - Wicklow Mountains, Dublin

 

Irland - ein Land voller Mythen und alten Geschichten!  Und viele davon erzählt man sich auch in Dublin. Eine gruselige Geschichte spielt zum Beispiel direkt bei mir um die Ecke... aber dazu später!

 

Irland's Hauptstadt Dublin hat sehr viele Sehenswürdigkeiten, aber auch etwas außerhalb der Stadt gibt es einiges zu sehen und daher lohnt sich ein Ausflug in die Wicklow Mountains. Ich habe mir den Hellfire Club (Irish: Club Thine Ifrinn) angeschaut, ein altes Gebäude um das sich viele gruselige Geschichten ranken! Hier soll es viele übernatürliche Phänome geben und natürlich spucken!

 

Der Hellfire Club steht auf dem sogenannten Montpellier Hill und man hat eine tolle Aussicht über Dublin und die Wicklow Mountains.

mehr lesen 0 Kommentare

A new beginning - mein erster Monat in Dublin


Dublin Temple Bar
Dublin Temple Bar

 

Seit einem Monat bin ich jetzt in Irlands Hauptstadt Dublin und es ist schon so viel passiert.

Zuerst habe ich mich in Dublin auf Wohnungssuche begeben - vorher habe ich von allen Seiten gehört wie schwierig es wird ein Zimmer in Dublin zu finden. Ich hatte mir auch fest vorgenommen, nur ein Einzelzimmer zu mieten, aber es ist doch anders gekommen - ich wohne jetzt in einem Doppelzimmer und teile mein Zimmer mit Juliana.

 

Für mich ist das total neu mit einer anderen in einem Zimmer zu schlafen, aber ich habe einfach sehr viel Glück mit meiner Mitbewohnerin gehabt und möchte eigentlich gar nicht mehr ausziehen. Jedenfalls hatte ich mal wieder sehr viel Glück mit der Wohnungssuche und habe ich direkt am ersten Tag ein Zimmer gefunden. Die Lage ist super, nur leider liegt die Uni sehr weit außerhalb. Unser Haus liegt zudem nur wenige Gehminuten von der Tempelbar entfernt und zum Weggehen ist es wirklich super! 

mehr lesen 2 Kommentare

Irland anstatt Südafrika - wieso ich mich für ein Studium in Irland entscheide


Wie einige von euch mitbekommen haben, dachte ich eigentlich, dass ich ab Januar 2018 in Südafrika studieren werde um dort einen LL.M. (juristischer Master) zu absolvieren. Natürlich hatte ich mich zunächst über die Zusage der südafrikanischen Universität gefreut, allerdings habe ich aus verschiedenen Gründen nun doch entschieden in Irland am University College Dublin den LL.M. zu machen und ein Jahr in Irland zu leben.

mehr lesen 2 Kommentare