Irland anstatt Südafrika - wieso ich mich für ein Studium in Irland entscheide


Wie einige von euch mitbekommen haben, dachte ich eigentlich, dass ich ab Januar 2018 in Südafrika studieren werde um dort einen LL.M. (juristischer Master) zu absolvieren. Natürlich hatte ich mich zunächst über die Zusage der südafrikanischen Universität gefreut, allerdings habe ich aus verschiedenen Gründen nun doch entschieden in Irland am University College Dublin den LL.M. zu machen und ein Jahr in Irland zu leben.

Grund Nummer 1: Mein Bauchgefühl.

Es fühlt sich für mich einfach richtiger an, nach Irland zu gehen. Ich freue mich, dass ich öfter und unkomplizierter nach Deutschland zu meiner Familie und meinem Freund reisen kann. Außerdem fühlt es sich für mich einfach besser an, daran zu denken ein Jahr innerhalb der EU zu leben. Ich benötige kein kompliziertes Visum (ich hatte zwar schon fast alle Unterlagen für Südafrika zusammen und man benötigt wirklich viel!), meine Krankenversicherung gilt auch dort und für die mündliche Prüfung des ersten Staatsexamens im März 2018 muss ich ohnehin noch einmal nach Deutschland.

 

Grund Nummer 2: Irland war immer mein Wunschland für den LL.M.

Meine Freunde wissen, geplant war für mich eigentlich immer der LLM in Irland. Seitdem ich vor 3 Jahren ein ERASMUS-Auslandssemester in Frankreich gemacht habe, war für mich klar, dass ich noch einmal eine längere Zeit im Ausland studieren möchte. Da ich innerhalb der EU bleiben wollte, fiel meine Wahl auf Irland. Außerdem ist Wandern mittlerweile eines meiner Hobbys geworden, ich liebe grüne Landschaften und das Meer - da passt Irland doch perfekt, oder?

 

 

Grund Nummer 3: finanzielle Sicherheit.

Studieren im Ausland kostet Studiengebühren. Innerhalb der EU halten sich diese jedoch in Grenzen. Die Studiengebühren in Kanada oder den USA für einen LLM liegen bei 30.000 bis 50.000€, eine ganz schöne Summe! In Irland betragen die Studiengebühren jedoch "nur" um die 8.000€.

In Südafrika hätten die Studiengebühren ursprünglich 3.400€ gekostet, allerdings bekam ich dann vor einigen Wochen eine Email in der mir mitgeteilt wurde, dass ich als ausländische Studentin jetzt insgesamt 6.300€ zahlen muss. Puh, das ist für mich schon viel mehr Geld gewesen, denn natürlich hätte ich für Südafrika einen größeren finanziellen Puffer gebraucht, schon alleine um für die mündliche Prüfung im März zurück zu kommen (und die Flüge kosten hin- und zurück bei kurzfristiger Buchung um die 700-800€). 

Ich weiß, dass ich in Irland arbeiten kann, ohne komplizierte Anträge zu stellen (EU sei Dank!) und muss auch keine Angst zu haben bei einem Unfall hohe Arztkosten zunächst vorstrecken muss. 

 

Grund Nummer 4: Die Entfernung.

Deutschland ist von Irland innerhalb weniger Stunden zu erreichen, so kann ich meine Familie und meinen Freund regelmäßig sehen.

 

 

Wieso habe ich mich dann überhaupt in Südafrika beworben? Die Frage ist leicht zu beantworten. Ich wollte im Januar bereits mit dem Master beginnen, trete aber in einigen Wochen noch einmal zum Verbesserungsversuch vom Staatsexamen an. Grundsätzlich beginnt in den meisten Ländern und an den meisten Universitäten das Studienjahr im September, also hätte ich aufgrund des Verbesserungsversuchs bis nächstes Jahr September warten müssen und da ich ja auch nicht jünger werde und auch noch das zweijährige Referendariat machen muss, wollte ich nicht noch länger mit dem LL.M.- Studium warten. In Südafrika beginnt das Studienjahr im Januar und ich habe erst vor ein paar Wochen durch intensive Recherche herausgefunden, dass das University College Dublin (als einzige Uni in Irland) den Beginn des LLM-Studiengangs zum Januar anbietet. Südafrika war daher für mich eher eine "Notlösung".

Bin ich zufrieden mit dieser entscheidung?

UND OB! Ja, ich freue mich riesig auf die Zeit in Dublin! Die Wohnungssuche dort wird bestimmt etwas schwieriger, aber ich freue mich sehr auf die Stadt und Wanderungen auf der schönen Insel!


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Hannah (Montag, 09 Oktober 2017 21:02)

    Gute Entscheidung! Irland ist mega schön

  • #2

    Ellen (Freitag, 13 Oktober 2017 11:51)

    Da kannst Du Dich mit Recht sehr freuen! Irland ist ein traumhaftes Land. Die Landschaft und die liebenswürdigen Menschen ziehen mich immer wieder dorthin. Mein Herzensland in Europa und somit eine sehr gute Wahl!
    Liebe Grüsse,
    Ellen