Der Regierungsbunker in Ahrweiler

Hallo ihr Lieben! 

 

Habt ihr schon vom Regierungsbunker in Bad Neuenahr-Ahrweiler gehört? Dort war ich heute mit meiner Mutter und habe dort an einer sehr spannenden Führung teilgenommen. Das es diesen Regierungsbunker gibt, wurde erst im Jahr 2001 bekannt. Bis zu diesem Zeitpunkt wurde verschwiegen, dass die Bundesregierung der ehemaligen BRD mit Sitz in Bonn einen solchen Regierungsbunker hat errichten lassen.

 

Der Regierungsbunker wurde zur Zeit des Kalten Krieges erbaut. die Bauarbeiten dauerten über 11 Jahre, in dieser Zeit waren dort über 18.000 Menschen beschäftigt und trotzdem ist es nie bekannt geworden, dass es einen solchen Regierungsbunker gibt. Gebaut wurde er um die Bundesregierung im Falle eines Atomangriffes 30 Tage lang schützen zu können.

Der Regierungsbunker liegt mitten in den Weinbergen vom Ahrtal in der Eifel und ist circa 40 km von Bonn entfernt. Inmitten der Weinberge war die Bunkeranlage gut geschützt und kaum sichtbar. Die Anlage erstreckte sich früher über 17 km.

Es war super interessant den Bunker zu besichtigen. Die Führung war sehr spannend gestaltet und in den noch 200 Metern überbliebenen Bunkeranlage konnte man erahnen wie es dort früher ausgesehen haben muss.

Ich kann euch diesen Ausflug wirklich empfehlen! Es hat super Spaß gemacht und obwohl die Führung anderthalb Stunden gedauert hat, war war sie bis zum Ende spannend und ich habe aufmerksam zugehört.

Ihr könnt den Regierungsbunker mittwochs, samstags und sonntags  von 14 Uhr bis 17 Uhr besichtigen.

 

Der Eintritt kostet regulär 9 €, für Studenten 6 € und für Kinder 4€.
Verbinden könnt ihr den Besuch des Regierungsbunker übrigens mit einem Besuch der Römervilla, diese liegt ca 200m vom Regierungsbunker entfernt liegt. Falls ihr beides besichtigen möchtet, wird ein Kombiticket angeboten welches 10 € kostet (dieses lohnt sich für Studenten aber nicht)

Anfahrt zum Regierungsbunker:

 

Wir sind mit der Bahn von Köln aus gefahren und haben circa eineinhalb Stunden gebraucht, mit dem Auto seid ihr natürlich schneller. Es gibt dort auch direkt einen Parkplatz.

Bitte denk daran zum Bunker eine Jacke mitzunehmen, ich habe diese leider vergessen oder beziehungsweise nicht daran gedacht, aber im Bunker ist nur um die 10 Grad, also wirklich super kalt. Von der Bahnhaltestelle Ahrweiler Markt läuft man circa 20 Minuten zum Regierungsbunker durch die Weinberge.

 

Nachdem ihr euch den Regierungs und angeschaut habt empfehle ich euch in die Stadt zu gehen. Den Artikel über Bad Neuenahr könnt ihr HIER nachlesen. Dieses Mal haben wir uns aber Ahrweiler angeschaut. Ahrweiler finde ich persönlich viel schöner als Bad Neuenahr, es gibt viele alte Fachwerkhäuser, Restaurants und Eiscafes. Ein richtig romantischer kleiner Ort!

Blick auf das Ahrtal!
Blick auf das Ahrtal!

 

 

Der Ausflug eignet sich hervorragend für einen Tagesausflug in die Eifel und ins wunderschöne Ahrtal. An der Ahr finden im Moment überall Weinfeste statt,  sodass ihr anschließend auch auf ein Weinfest gehen könnt.
Der Ausflug eignet sich für historisch Interessierte, aber auch für Familien. Meistens ist der Regierungsbunker ebenerdig so dass ihr auch mit einem Rollstuhl hinein könntet.

Ein tolles Ausflugsziel in Rheinland-Pfalz und im VRS Gebiet! Übrigens gilt das Kölner Studententicket bis dort, weil es im erweiterten VRS Gebiet liegt!

 

Ich wünsche euch viel Spaß, falls ihr euch den Regierungsbunkeranschaut!

 

Mehr Informationen findet ihr auf der Homepage des Regierungsbunker: www.regbu.de

 

Eure Patricia

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Christina (Sonntag, 28 August 2016 13:44)

    Wow, da muss ich auch mal hin :-)