Villa Erckens - Das Museum der Niederrheinischen Seele

 

Heute habe ich das Museum der Niederrheinischen Seele in Grevenbroich, im Kreis Neuss besucht. Obwohl meine Familie aus Grevenbroich kommt, habe ich bis heute noch nie von diesem Museum gehört! Aber ich fand es total interessant! 

 

Die Ausstellungen zeigen die Geschichte, Tradition, Köstlichkeiten und Entwicklung der Region des Niederrheins um und in Grevenbroich. Außerdem gibt es zusätzlich zu der Dauerausstellungen noch Sonderausstellungen - im Moment zum Thema "Die 1950er in Grevenbroich".

 

 

Villa Erckens - mitten im Stadtpark
Villa Erckens - mitten im Stadtpark

Das Museum der Niederrheinischen Seele

 

Das Gebäude wurde im Jahr 1887 für die Familie Erckens erbaut.

Die Villa Erckens ist eine ehemalige Industriellen Villa und wurde in den 1950er Jahren an die Stadt Grevenbroich verkauft. Seit 1989 ist die Villa als Museum im Stadtpark für die Öffentlichkeit zugänglich.


 

Informationen:

 

Geöffnet ist das Museum Mittwoch Donnerstag, Samstag und Sonntag von jeweils 11:00 bis 17:00 Uhr. Am Freitag ist das Museum von 09:00 bis 13:00 Uhr geöffnet.

 

 

Der Eintritt kostet regulär 4€. Für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte kostet der Eintritt 1,50€.

 

Nach dem Besuch des Museums empfiehlt sich ein Spaziergang durch den Stadtpark!

 

 

Tja, manchmal gibt es tolle Sehenswürdigkeiten ganz in der Nähe und man hat noch nie davon gehört! Ich war sehr positiv überrascht und fand die Ausstellung sehr interessant!

 

Falls ihr noch mehr Infos über die aktuellen Ausstellungen und Veranstaltungen haben möchte, könnt ihr auf der Website der Villa Erckens HIER vorbeischauen!

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0